QuickShots – Slow Windows 10 context menu


Yesterday i ran into the problem that my third monitor did not show any picture. It seemed to be connected and Windows extended the desktop to it but i couldn’t see anything.

Also, the context menu on my desktop was very slow and took about 15 seconds to show up.

So here is a possible fix:

In my case the problem was the nVidia entry, that was not present in the context menu. I recently switched from an older nVidia graphics card to a more recent AMD (since my CPU is an AMD).

Both problems were solved by cleaning up my system from leftover nVidia files (also the context menu entry) with ‚Display Driver Uninstaller (DDU)‘. I started the tool, selected the ‚reboot to safe mode‘ option and let it remove all nVidia leftover files. You have to explicitly select nVidia in the right section since the tool detects your currently used card.

After reboot, my third monitor (like magic :D) started to work again and the desktop context menu behaves like usual.

GamesCom 2015 – Erster Eindruck


Viel los hier auf der GamesCom. Zwar nicht so viel wie ich erwartet habe, immerhin kann man ganz gut rumlaufen, doch einige Leute sind schon da.

Ich befinde mich gerade bei Intel und plane meinen Rundgang fuer heute, um auch ein paar Infos und Eindruecke einzuholen, die den ein oder anderen Leser vielleicht interessieren.

Bis dahin wuensche ich einen angenehmen Tag und allen anwesenden viel Spass auf der Messe.

Microsoft hat Interesse an Mojang?


Ich habe heute auf mehreren Seiten gelesen, dass Microsoft Interesse am Minecraft-Entwicklerstudio Mojang hat. An sich ist das eine schöne Sache für Mojang, zeigt man damit doch wie wichtig man scheint.

Auf der anderen Seite frage ich mich, was Microsoft damit bezwecken will? Nicht das Mojang einen schlechten Eindruck bei mir hinterlassen hat und Microsoft nicht mal wieder das ein oder andere gute Game auf dem Markt haben sollte. Aber mir scheint es hier fast, als will man auf Biegen und Brechen einen bekannten Hersteller auf seine Seite ziehen, um die Konkurrenz unter Druck zu setzen. Ich hoffe nur, dass Minecraft nicht darunter leidet, sollte etwas an den Gerüchten stimmen. Immerhin haben sich weder Mojang noch Microsoft bisher dazu geäußert.

Vielleicht irre ich mich aber auch. Ich werde das Thema auf jeden Fall weiter verfolgen. Schließlich bin ich selbst begeisterter Minecraft-Spieler.

IFA 2014 – Auf Wiedersehen


Die IFA ist zwar noch nicht ganz zu Ende, aber ich haue trotzdem ab. Morgen Mittag geht mein Flieger zurück in die Heimat.

Viel Neues und Interessantes habe ich zwar nicht gesehen. Aber nette Leute kennengelernt. Es ist schön auch mal die Gesichter und Menschen hinter den ganzen Blogs zu treffen. Palle, Caschy und Casi habe ich ja schon das ein oder andere Mal getroffen. Mit Andrzej Tokarski, Sascha Ostermaier und Andreas Voetz sind dann aber auch für mich neue Gesichter dabei.

Vor Allem bei Andreas möchte ich mich für den netten Abend bedanken. Lecker gegessen und über Dies und Das ausgetauscht. Hat Spaß gemacht.

My lovely Cortana


Cortana, das Siri-Pendant von Microsoft. (Noch) nicht so umfangreich, aber eine wahre Unterstützung. Zumindest für mich.

Ich nutze Cortana jetzt seit einiger Zeit und merke, dass ich gar nicht mehr ohne arbeiten kann. Ich spaaare mir einiges an Tipparbeit, wenn ich eine Erinnerung an irgendwas brauche. Jemanden anrufen? Warum im Telefonbuch suchen, wenn ich einfach den Namen sagen kann? Gut, das ging auch schon vorher. Aber ich nutze es häufiger, seit dem ich eben auch die anderen Funktionen zur Verfügung habe.

Und da Cortana immer weiter entwickelt wird und wahrscheinlich auch bald in Windows zu finden ist, wird es noch praktischer. Ich wette, irgendwann kann ich morgens aufwachen und Cortana begrüßt mich in der Küche, wenn ich meinen Kaffee mache mit einem netten „Guten Morgen“. Natürlich ist das Guten Morgen meiner Frau noch viel schöner aber ein persönlicherer Umgang zwischen Mensch und Maschine ist schon angenehm.

Ich freue mich jedenfalls auf das was da noch kommt.